Naturfreunde-Giengen

Naturfreunde-Giengen

Verein für Umweltschutz, Touristik und Kultur

Beiträge unter Aktuelles

Historische Ausstellung zum Giengener Kinderfest

Anlässlich der Bucherscheinung „Geh‘ aus mein Herz“ von Dr. Antje Neuner-Warthorst laden die NaturFreunde Giengen e.V. zur Ausstellung im Obergeschoss der Schranne ein. Viele einmalige Exponate, wie z.B Kanone, Schiffschaukel, Filme, Fotos und Dokumente die  im Buch keinen Platz hatten, können hier bewundert werden. Die Vernissage findet am Freitag 18. Mai um 19:00 Uhr statt. Hier können die vorbestellten Bücher abgeholt werden.  Auch ein Buchverkauf  findet statt. Am Samstag, Sonntag und Pfingstmontag wird die Ausstellung von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet sein. Am Kinderfest ist die Sammlung geschlossen. Die Ausstellung die bis zum 3. Juni geöffnet ist hat an Werktagen  von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet, zum Wochenende von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Das Giengener Kinderfest hat eine Jahrhunderte lange Tradition Seit mehreren Generationen fest mit dem Kinderfest verbundenen sind die Jahrgangstreffen, die in dieser intensiven Form einmalig sind. Im Anschluss an das Kinderfest 2015 reifte die Idee, nicht nur die Aktivitäten anlässlich des Kinderfestes zu dokumentieren, sondern auch das kulturelle Erbe der Jahrgangstreffen festzuhalten und so diesem einzigartigen Brauchtum ein bleibendes Denkmal zu schaffen. Viele hunderte Fotos wurden gesichtet, zahlreiche Geschichten von Zeitzeugen aufgezeichnet und die Historie des Kinderfestes bis weit ins Spätmittelalter zurückverfolgt; die Geschichte der Jahrgangsfeiern wurde erstmals untersucht und konnte bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurückverfolgt werden. Die rein ehrenamtlich geleistete Forschung wurde durch Stadtarchiv und Kulturamt der Stadt stets aktiv begleitet. Zudem konnte eine Reihe kompetenter Gastautoren und Mitstreiter gewonnen werden. Das Produkt dieser Arbeit liegt nun vor: ein Bildband und Geschichtsbuch zum Giengener Kinderfest in Geschichte und Gegenwart, sowie eine spannende Ausstellung. Dazu laden wir die Giengener Bevölkerung herzlich ein.

Wanderung im Dattenhauser Ried

Am Sonntag 13.05.2018 wandern die NaturFreunde Giengen durch das Dattenhauser Ried. Mit rund 250 ha ist das Ried das größte Moorgebiet im Naturraum Schwäbische Alb. Es ist ein wichtiger Lebensraum für viele Vogelarten. Die Zahl der Brut- und Rastvögel hat hier wieder deutlich zugelegt. Insgesamt sind im Gebiet über 40 seltene Brutvogelarten nachgewiesen. Die Wanderung geht über 10 km und dauert etwa 4 Stunden. Ein Rucksackvesper wird empfohlen. Wanderleiter ist Erich Römer. Zur Bildung von Fahrgemeinschaften trifft man sich um 13:00 Uhr auf dem Realschulparkplatz. Gäste sind herzlich willkommen.

Maifest mit Stadtkapelle

Am kommenden Dienstag 1. Mai findet rund um das NaturFreundehaus Hasenloch wieder das traditionelle Maifest statt das schon seit 1950 an dieser Stelle abgehalten wird. Am 10:30 Uhr beginnt das Fest mit dem Fassanstich. Ab 11:00 Uhr spielt dann der Musikverein Stadtkapelle auf. Mit Würstchen, Leberkäse, Grillfleisch, Fassbier, Kaffee und Kuchen ist für das leibliche Wohle gesorgt. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt, für schlechtes Wetter ist ein Zelt aufgebaut.

 

Schwäbisch und Hochdeutsch in trauter Harmonie

Am Samstag den 28. April um 20:00 Uhr gestaltet Jörg Ehrlinger den Monatsabend im NaturFreundehaus Hasenloch. Er wird vergnügliche Texte von Thaddäus Troll und Erich Kästner vortragen. Wer gerne in geselliger Runde wieder einmal herzlich lachen will ist willkommen.  Wer des schwäbischen nicht kundig ist erhält  von dem sprachkundigen Publikum  die gewünschte Übersetzung.

Arbeitseinsatz um das Hasenloch

 Am Samstag den 21.April findet der erste Arbeitseinsatz der NaturFreunde Giengen in diesem Jahr statt. Aufgerufen sind alle Mitglieder und Freunde sich zu beteiligen. Wir treffen uns um 9:00 Uhr am Hasenloch. Wir  würden uns freuen, wenn sich die Benutzer unserer Grillstelle und die Eltern der Kinder, die sich auf unserem Spielplatz tummeln, beteiligen würden. Der saubere Spielplatz, die gepflegte Grillstelle und die attraktiv gestalteten Sitzgelegenheiten bedürfen fortlaufend der Instandhaltung und Pflege. Des weiteren muss an den nächsten Winter gedacht werden. Wenn genügend Arbeitskräfte vorhanden sind, soll Holz gesägt und gespalten werden. Willkommen sind uns auch Leute, die nur für wenige Stunden helfen können. Für ein Vesper wird natürlich gesorgt.

Wanderung im Steinheimer Becken

Am kommenden Sonntag 15. April treffen sich die NaturFreunde Giengen um 13:00 Uhr auf dem Realschulparkplatz zur Bildung von Fahrgemeinschaften. Die Wanderung durch das Steinheimer Becken, die Gehzeit beträgt ca. 3 Stunden, endet mit einer Einkehr im Kraterblick. Die Wanderleitung hat Wolfgang Junginger. Gäste sind herzlich willkommen.

 

Blattminen und Blattgallen

Monatsabend im Hasenloch

Am Samstag dem 14.04.2018 um 19:00 Uhr treffen sich die NaturFreunde Giengen im Hasenloch zu ihrem Monatsabend.

In Fortführung, der im Oktober letzten Jahres durchgeführten Exkursion um das Hasenloch, wird Dr. Karl-Heinz Müller das Thema „Blattminen und Blattgallen – auffällige Kinderstuben von Kleininsekten“ ausführlich darstellen. Sein Vortrag, der mit zahlreichen Bildern bereichert ist, gibt Einblicke in die zahllosen Formen, Anpassungen und speziellen Verhaltensweisen die Insekten für die Aufzucht ihres Nachwuchses nutzen. Interessierte Gäste sind uns willkommen.

NaturFreunde Giengen demonstrieren gegen Rassismus

Schon Die Ärzte wussten:

„Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es ist nur deine Schuld, wenn sie so bleibt.“

Aus diesem Grund haben auch die NaturFreunde Giengen – neben vielen andereren Gruppen, wie Parteien und die Gewerkschaft – den Aufruf zur Demonstration mit anschließender Kundgebung gegen den AfD – Parteitag in Heidenheim unterstützt. Mit unserer Teilnahme wollten wir zeigen, dass wir Rassismus und Fremdenfeindlichkeit keinen Platz in unserer Stadt geben, dass wir mit der Politik der AfD nicht einverstanden sind und dass wir nicht stillschweigend zusehen, wie sich ein Rechtsruck in unserem Land vollzieht. 

So fanden sich am Samstagmorgen etwa 500 Menschen zusammen, um gemeinsam auf den Schlossberg zu maschieren. Viele waren mit Fahnen und Plakaten ausgestattet und eine Trommlergruppe  führte die Demo an. Oben angekommen gabe es kurze Redebeiträge, u.A. von der stellvertretenden DGB-Landesvorsitzenden Gabriele Frenzer-Wolf und dem SPD-Landtagsabgeordneten Andreas Stoch, und musikalische Unterhaltung, beispielsweise von Dieter & Dieter, Dusty Roadcase und mayu fluss.

Hier ein paar Impressionen:

Märzenbecher-Wanderung

Am Sonntag, 25.03.18 wandern die NaturFreunde Giengen von Hörvelsingen zum Hagener Tobel. Die Märzenbecher stehen in voller Blüte. Sie sind Ziel der ca. 2 stündigen Rundwanderung. Start und Endpunkt der Wanderung ist der Gasthof Plug, in den wir vor der Rückfahrt einkehren. Festes Schuhwerk wird dringend empfohlen. Zur Bildung von Fahrgemeinschaften treffen wir uns um 13:00 Uhr auf dem Realschulparkplatz. Gäste sind uns herzlich willkommen. Wanderleiter ist Helmut Bamberger.