Naturfreunde-Giengen

Naturfreunde-Giengen

Verein für Umweltschutz, Touristik und Kultur

Beiträge unter Aktuelles

Konzert der Mandolinengruppe

„Gezupft und tremoliert – ob heiter oder frisch, lebhaft oder lieblich“ – unter diesem Motto lädt das Mondolinenorchester der NaturFreunde Giengen erneut zum Konzertle ein.

Die öffentliche Veranstaltung findet am Samstag, 17.11.2018 um 19:00 Uhr im Saal des Hl.-Geist-Zentrums, Heilbronner Str. 2 statt (Saalöffnung 18.30 Uhr). Wer abgeholt werden möchte meldet sich bitte bei Christine Mack, Tel. 5317.

Wir würden uns über Eure zahlreiche Teilnahme freuen.

 

Öffnungszeiten im Winter

Bitte beachten:

Im November, Dezember, Januar und Februar ist das NaturFreundehaus an Sonn- und Feiertagen

von 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet

Wanderung durch das Wental

Am  Sonntag den 4. November treffen sich die NaturFreunde Giengen um 11 Uhr auf dem Realschulparkplatz zur Bildung von Fahrgemeinschaften zur Abfahrt nach Bartholomä. Von dort geht es durch das Wental bis zum Landhotel Wental zur Einkehr. Der Rückweg führt über den Wental-Lehrpfad. Die Streckenlänge beträgt etwa 12 km. Die Wandertour wird von Maria Bamberger geleitet.

 

Auf dem Albschäferweg von Sontheim nach Hürben

Am kommenden Sonntag den 21. Oktober treffen sich die NaturFreunde Giengen um 10 Uhr auf dem Realschulparkplatz zur Bildung von Fahrgemeinschaften zur Abfahrt nach Sontheim. Von dort geht es auf dem Albschäferweg mit seinen schönen Ausblicken ins Donautal,  über Stetten weiter zur Burgruine Kaltenburg und dann zum Höhlenhaus Hürben. Die Streckenlänge beträgt etwa 12 km. Festes Schuhwerk und Rucksackvesper wird empfohlen. Einkehrmöglichkeit besteht am Ende der Tour im Höhlenhaus. Die Wandertour wird von Hans Mack geleitet.

Tageswanderung im Allgäu

Zu einer Tageswanderung ins Allgäu laden die NaturFreunde Giengen am Sonntag den 14. Oktober ein. Zusammen mit unseren Freunden aus Langenau soll die Tour von Immenstadt mit der Seilbahn zu dem 1415 m hohen Mittag gehen. Belohnt werden die wackeren Wanderer mit einem traumhaften Panoramablick über die Allgäuer Berge, den Alpsee, Grünten und die Hindelanger und Oberstdorfer Bergwelt. Wanderung über den Steineberg zum Kemptner Naturfreundehaus mit Einkehr. Feste Wanderschuhe und ausreichend Trinken mitzunehmen wird empfohlen. Die Teilnehmer aus Giengen treffen sich  um 7:30 Uhr auf dem Realschulparkplatz zur Bildung von Fahrgemeinschaften. Gäste sind herzlich willkommen.

Besuch der Ameisenstadt

Am  Sonntag, 30. September, wandern die Giengener NaturFreunde auf dem Naturatrail von Dorfmerkingen durch Trockentäler zu Europas größter Ameisenstadt Dellenhäule bei Elchingen. Abfahrt ist um 10:00 Uhr am Realschulparkplatz in Giengen. Die Wanderung mit einer Länge von 15 km beginnnt am NaturFreundehaus Härtsfeldhäusle in Dorfmerkingen und weist einen Höhenunterschied von 185 m aus. Die Gehzeit beträgt ca. 4 Stunden.

Die Mitnahme eines Rucksackvespers wird empfohlen. Einkehrmöglichkeit am Ende der Wanderung im NaturFreundehaus. Wanderleiter ist Hans Mack.

Gäste sind willkommen.

 

Wanderung: Langerttal-Aalbäumle-Wolfertstal

Wanderung der NaturFreunde

Am Sonntag den 16.09.2018 führt Helmut Bamberger eine Wanderung der NaturFreunde Giengen durch das Langerttal. Die Teilnehmer treffen sich auf dem Realschulparkplatz in Giengen zur Bildung von Fahrgemeinschaften. Abfahrt nach Oberkochen um 10:00 Uhr. Die Wanderung führt durch das Langerttal, Aalbäumle und  Wolfertstal. Die Gehzeit beträgt ca. 3 Stunden. Ein Rucksackvesper wird empfohlen. Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Felsenexpress beim Hasenloch

Weißwurstfrühschoppen am Hasenloch

Am Sonntag den 26. August spielt ab 10:30 Uhr bei den NaturFreunden am Hasenloch in Giengen die beliebte Kapelle „Felsenexpress“.

Inzwischen ist er Tradition geworden, der musikalische Weißwurstfrühschoppen am Hasenloch. Wie immer ist bestens für das leibliche Wohl gesorgt mit Weizen vom Fass, leckerer Weißwurst vom regionalen Metzger und Brezeln. Auch unser „Hasenloch-Briegel‘“ wird wieder angeboten. Natürlich auch Kaffee und Kuchen.

 

Planwagenfahrt im Bächinger Moos

Am Sonntag den 22. Juli haben die NaturFreunde Giengen ein kleines Highlight in ihrem Jahresprogramm: Eine Planwagenfahrt im Bächinger Moos. Was im Oktober letzten Jahres bei einem Besuch im „Mooseum“ anhand von Bildern und Schautafeln erläutert wurde kann dabei erlebt werden: Die Naturschönheiten des Schwäbischen Donautals. In gemütlicher Runde, ohne den Anstrengungen einer Wanderung können die Teilnehmer unter sachkundiger Führung die herrliche Landschaft erleben.   Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich bei Wiegand Ostrowski (Tel: 07322-7945). Die Teilnehmer treffen sich um 13:00 Uhr auf dem Realschulparkplatz.